TV2000, der Sender der katholischen Bischöfe (das Bild zeigt nicht die Sendung vom 6. Juni)
Genderideologie

Homo-Orgien unter Seminaristen – Fernsehsender der Bischöfe macht Homo-Werbung

(Rom) Am 6. Juni ereignete sich bei TV2000, dem Fernsehsender der Italienischen Bischofskonferenz ein Skandal sondergleichen. Während der Sendung „Il diario di Papa Francesco“ (Das Tagebuch von Papst Franziskus) waren „christliche LGBT“ zu Gast. Die unangemessene Bezeichnung, die eine Vereinbarkeit von Homosexualität und Christentum suggerieren will, wurde erstmals Anfang Mai vom Avvenire, der Tageszeitung der

Der Brief von Papst Franziskus an seinen Kritiker Antonio Socci
Forum

Socci – Die Kritik, die dem Papst guttut

von Roberto de Mattei* Der Brief, den Papst Franziskus am vergangenen 7. Februar an Antonio Socci adressierte, verdient ebensolche Aufmerksamkeit wie das Buch von Socci: La profezia finale. Lettera a papa Francesco sulla Chiesa in tempo di guerra (Die letzte Prophezeiung. Schreiben an Papst Franziskus über die Kirche in Kriegszeit, Rizzoli, 2016).

Kein Bild
Nachrichten

Der Papst in Sarajewo – Brüder stärken – interreligiöser Dialog

(Rom) „Ich komme nach Sarajewo, um die Katholiken in ihrem Glauben zu stärken und um den interreligiösen Dialog und das friedliche Zusammenleben zu unterstützen.“ Dies sagte Papst Franziskus in einer Videobotschaft im Vorfeld seines Pastoralbesuchs in Bosnien-Herzegowina, der am kommenden 6. Juni stattfinden wird. Wie Vatikansprecher Pater Lombardi erklärte, stehe der Besuch in keinem Zusammenhang

Kein Bild
Forum

Fatima und die Verbindlichkeit kirchlich anerkannter Erscheinungen (Teil 1)

Der 100. Jahrestag der Erscheinungen von Fatima rückt näher. Während in protestantischen Kreisen für das Jahr 2017 die 500-Jahrfeiern zum Thesenanschlag Luthers vorbereitet werden, bringen katholische Kreise das Jahr vor allem mit 100 Jahren Marienerscheinungen in Fatima in Verbindung. Katholisches.info veröffentlichte zu Fatima einen dreiteiligen Aufsatz des Theologen Wolfram Schrems, der großes Interesse fand, aber

Kein Bild
Nachrichten

[Update] Brief der Vereinigung katholischer Ärzte der Schweiz und der Europäischen Ärzteaktion zur Freigabe der „Pille danach“

Wir dokumentieren den gemeinsamen Brief der Vereinigung katholischer Ärzte der Schweiz und der Europäischen Ärzteaktion vom 16.2.2013 in dem die Besorgnis der „weiteren Aufweichung moralischer Prinzipien und eine fortschreitende innerkirchliche Spaltung“ zum Ausdruck gebraucht wird. S. E. Hochwürdigster Herr Kardinal, Herr Erzbischof, Herr Bischof! Mit grosser Besorgnis haben die beiden Ärzteverbände, die Europäische Ärzteaktion und

Kein Bild
Nachrichten

Post aus Rom – Rüge des Papstes für Kardinal Schönborn?

(Vatikan/Wien) Papst Benedikt XVI. soll dem Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, einen Brief geschrieben haben, in dem er ihn tadelt. Der Grund: Die Anschuldigung Schönborns, Kardinal Angelo Sodano, damals Staatssekretär des Vatikan habe 1995 unter Papst Johannes Paul II. die Einsetzung einer Untersuchungskommission wegen der gegen den damaligen Erzbischof von Wien, Kardinal Hans Hermann

Kein Bild
Forum

Schönborns ambivalente „Großstadtkirche“ – Geltungssucht vor göttlichem Gehorsam?

von Giuseppe Nardi Kardinal Christoph Schönborn, der Erzbischof von Wien und Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz gilt als milde und intelligente Person. Aus altem Reichsadel stammend stellte seine Familie zahlreiche Bischöfe (vor allem in Würzburg) und Diplomaten. Tatsächlich scheint der hochgewachsene Purpurträger ein geborener Diplomat, der jedoch den Rock des Dominikaners vorzog. Seit seinem Amtsantritt haftet