Homosexualität
Genderideologie

Dossier über klerikale Homo-Orgien, Drogen-Partys, Erpressung, Callboys

War­nung: Beim fol­gen­den Arti­kel geht es um Prie­ster und Homo­se­xua­li­tät. Es wur­de dar­auf geach­tet, die Infor­ma­tio­nen auf das nöti­ge Mini­mum zu beschrän­ken, wes­halb auch kei­ne Namen genannt wer­den. Den­noch wer­den sen­si­ble Leser vor der Lek­tü­re gewarnt. Wer sich die See­le nicht zumül­len will oder fürch­tet, an Leib und See­le Scha­den zu neh­men, soll­te auf den

Kein Bild
Genderideologie

Costa Rica: Führt Familiensprecher der Bischöfe Homo-Doppelleben?

(San José) Homo­grup­pen in Costa Rica behaup­ten, daß der offi­zi­el­le Fami­li­en­be­auf­trag­te der Costa­ri­ca­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz in Wirk­lich­keit ein homo­se­xu­el­les Dop­pel­le­ben füh­re. Sie wer­fen dem 51jährigen Prie­ster Mau­ricio Viquez „Heu­che­lei“ und ein Reden „mit dop­pel­ter Zun­ge“ vor. Das Erz­bis­tum San José, dem Viquez inkar­di­niert ist, ent­band den Prie­ster „vor­erst“ von allen sei­nen pasto­ra­len Aufgaben. 

Generalhaus der Unbeschuhten Karmeliten in Rom neben der Basilika Santa Teresa d'Avila
Genderideologie

Schweigen fördert die Homohäresie — Neuer Homo-Skandal in Rom

(Rom) Weni­ge Tage nach dem geplant gezün­de­ten Skan­dal der Selbst­ent­hül­lung des inzwi­schen sei­ner Auf­ga­ben ent­bun­de­nen Vati­­kan-Theo­­lo­­gen Krzy­sz­tof Cha­ras­ma, erschüt­tert ein wei­te­rer Homo-Skan­­dal die katho­li­sche Kir­che. Im Mit­tel­punkt steht die Gene­ral­ku­rie der Unbe­schuh­ten Kar­me­li­ten (OCD). Und das aus­ge­rech­net im 500. Geburts­jahr der hei­li­gen Ordens­grün­de­rin und Kir­chen­leh­re­rin Tere­sa von Avila.