Kein Bild
Nachrichten

Gänswein: Bei Weissagung des Malachias, Franziskus sei der letzte Papst, „ist mir schaurig zumute“

(Rom) Der emeritierte Papst Benedikt XVI. beging gestern sein 65. Priesterjubiläum. Aus diesem Anlaß ehrte ihn Papst Franziskus mit einer Feierstunde im Apostolischen Palast. Dabei griff Franziskus vereinzelt Worte von Kurienerzbischof Georg Gänswein auf, mit denen dieser am vergangenen 20. Mai an der Gregoriana in Rom eine kryptische Neudefinition des Papsttums vornahm. Die gleichen Worte

Kein Bild
Papst Franziskus

Kurienerzbischof Georg Gänswein im Gespräch mit der Deutschen Welle

(Rom) Kurienerzbischof Georg Gänswein, Präfekt des Apostolischen Hauses und der persönliche Sekretär von Papst Benedikt XVI., gab der Deutschen Welle ein ausführliches Fernsehinterview. Der Erzbischof wohnt mit dem emeritierten Papst im vatikanischen Kloster Ecclesiae Mater. Das „Sonderinterview“ der Deutschen Welle wurde am 20. März ausgestrahlt. Über den 2013 zurückgetretenen deutschen Papst sagte er: „Der Kopf

Kein Bild
Nachrichten

Gänswein über Benedikt XVI.: „Sein Kopf funktioniert großartig“ – Rücktritt „war notwendig“

(Vatikan) Kurienerzbischof Georg Gänswein berichtete in einem Interview des Corriere della Sera vom vergangenen 15. Februar über das Leben von Papst Benedikt XVI. zwei Jahre nach seinem Amtsverzicht. Die Häufigkeit solcher Interviews weist auf das mediale Interesse hin, für die ungewöhnliche Situation eines amtierenden und eines „emeritierten“ Papstes. Gänswein, ausgestattet mit der besonderen Autorität des