„Bergoglianische Hierarchie setzt die Priester dem Massenexperiment des Gen-Serums aus“

Erzbischof Viganò zur Impfpflicht in einigen Diözesen der USA

Erz­bi­schof Car­lo Maria Viganò, der ehe­ma­li­ge Apo­sto­li­sche Nun­ti­us in den USA, nahm gestern gegen die Impf­pflicht Stel­lung, die eini­ge Bischö­fe in den USA, die Papst Fran­zis­kus beson­ders nahe­ste­hen, dem Kle­rus und den Mit­ar­bei­tern auf­er­legt haben. Hier die voll­stän­di­ge Stel­lung­nah­me des ehe­ma­li­gen Spit­zen­di­plo­ma­ten des Hei­li­gen Stuhls.

Kommuniqué zur Impfpflicht in einigen Diözesen der USA

Wir haben erfah­ren, daß in eini­gen Diö­ze­sen in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka, ins­be­son­de­re in der Diö­ze­se Chi­ca­go, die kirch­li­che Behör­de ihren Kle­ri­kern und pasto­ra­len Mit­ar­bei­tern die Ver­pflich­tung auf­er­legt, sich imp­fen zu las­sen, als Bedin­gung für die Teil­nah­me an Got­tes­dien­sten, lit­ur­gi­schen und pasto­ra­len Akti­vi­tä­ten und sogar wegen der blo­ßen Tat­sa­che, daß sie Prie­ster sind und ein Amt aus­üben. Ähn­li­che des­po­ti­sche Maß­nah­men wer­den auch in Ita­li­en und ande­ren Län­dern ergriffen.

Prie­ster, die den Anord­nun­gen des Ordi­na­ri­us nicht Fol­ge lei­sten, wer­den ihrer prie­ster­li­chen Befug­nis­se und ihrer Unter­halts­mit­tel beraubt. Infol­ge­des­sen wer­den vie­le Kir­chen geschlos­sen wer­den, zum gro­ßen Scha­den des Salus ani­ma­rum, da es an Geist­li­chen man­gelt, die jene erset­zen kön­nen, die sich das expe­ri­men­tel­le Gen-Serum nicht inji­zie­ren las­sen. Nach allem, was wir wis­sen, gibt es eine gan­ze Rei­he von Seel­sor­gern, die, wie es ihr gutes Recht als Bür­ger und Katho­li­ken ist, den sakri­le­gi­schen und unrecht­mä­ßi­gen Bestim­mun­gen eine kla­re Ableh­nung ertei­len wer­den, die null und nich­tig sind und die Betrof­fe­nen der rea­len Gefahr schwer­wie­gen­der Neben­wir­kun­gen, ein­schließ­lich des Todes­ri­si­kos, aus­set­zen. Ganz zu schwei­gen von den mora­li­schen Impli­ka­tio­nen, die sich erge­ben, wenn man die Imp­fung eines Phar­ma­kums akzep­tiert, für des­sen Her­stel­lung föta­le Zellini­en aus Abtrei­bun­gen ver­wen­det werden.

Die Unter­wer­fung der ber­go­glia­ni­schen Hier­ar­chie unter die Pan­de­mie-Far­ce und die Auf­er­le­gung der soge­nann­ten Imp­fung hat die Die­ner Got­tes zu Pan­de­mie-Gurus, die Bischö­fe zu Ver­käu­fern eines expe­ri­men­tel­len Serums und den gesam­ten Kir­chen­leib zum Opfer eines Mas­sen­ex­pe­ri­ments gemacht. Das stellt einen bei­spiel­lo­sen Ver­rat am gött­li­chen Auf­trag der Kir­che Chri­sti, der Voll­macht der Hir­ten und am Auf­trag der Prie­ster dar, in einem Pro­zeß der Erset­zung der geof­fen­bar­ten Reli­gi­on durch einen pseu­do­wis­sen­schaft­li­chen Kult, der an Göt­zen­dienst grenzt. Wenn die­se Miß­bräu­che schon schwer­wie­gend sind, wenn sie von staat­li­chen Behör­den aus­ge­hen –deren Kor­rup­ti­on und Inter­es­sen­kon­flik­te inzwi­schen all­ge­mein bekannt sind und ange­pran­gert wer­den –, so ist die Betei­li­gung der kirch­li­chen Auto­ri­tä­ten an die­sem glo­ba­len Ver­bre­chen noch schwerwiegender.

Ange­sichts sol­cher Rechts­ver­let­zun­gen muß die vor­sätz­li­che Kom­pli­zen­schaft der Hier­ar­chie mit dem dia­bo­li­schen Glo­ba­li­sten­plan des Gre­at Reset ohne Zögern ange­pran­gert wer­den, und die­sem vom Hei­li­gen Stuhl rati­fi­zier­ten Macht­miß­brauch muß ent­schie­den und mutig wider­stan­den werden.

Ich erneue­re nach­drück­lich den Appell, den ich auf der jüng­sten Ver­an­stal­tung in Dubu­que (Iowa) zugun­sten der Coali­ti­on for Can­ce­led Prie­sts (Koali­ti­on für ent­las­se­ne Prie­ster) aus­ge­spro­chen habe, und lade die Lai­en ein, ihre Prie­ster mit koor­di­nier­ten Initia­ti­ven zu unter­stüt­zen. Es muß eine inter­na­tio­na­le Stif­tung gegrün­det wer­den, die die Gaben und Spen­den der Gläu­bi­gen sam­melt und sie von den Pfar­rei­en und Diö­ze­sen abzieht, die mit dem der­zei­ti­gen ber­go­glia­ni­schen Regime pak­tie­ren. Wenn die Bischö­fe sehen, daß ihre Bank­kon­ten ange­ta­stet wer­den, wer­den sie sich wahr­schein­lich ver­an­laßt sehen, ihre Äch­tung guter Prie­ster zu mäßi­gen. Initia­ti­ven wie die Coali­ti­on for Can­ce­led Prie­sts und ähn­li­che Pro­jek­te sind in die­ser Stun­de der Ver­fol­gung drin­gend not­wen­dig. Jeder von uns kann im Rah­men sei­ner Mög­lich­kei­ten einen kon­kre­ten Bei­trag lei­sten – nicht unbe­dingt nur finan­zi­ell –, indem er sei­ne Spen­den ein­fach an die­je­ni­gen gibt, die sie ver­die­nen, und nicht an jene, die gute Prie­ster schikanieren.

Die katho­li­schen Gläu­bi­gen soll­ten ihre Häu­ser für die Prie­ster öff­nen, die von der Tyran­nei der mit dem Glo­ba­lis­mus ver­bün­de­ten Bischö­fe ver­folgt wer­den, und für die Zele­bra­ti­on des Hei­li­gen Meß­op­fers zur Ver­fü­gung stel­len. Die um die­se Haus­al­tä­re ver­sam­mel­ten refrak­tä­ren1 Gemein­schaf­ten kön­nen so wei­ter­hin die Hei­lig­ste Drei­fal­tig­keit gebüh­rend ver­eh­ren und den geist­li­chen Bei­stand ihrer Seel­sor­ger in Anspruch neh­men. Und möge die brü­der­li­che Lie­be, genährt durch das Tei­len des einen Glau­bens und das Gebet, den Beginn einer Wie­der­ge­burt der Hei­li­gen Kir­che mar­kie­ren, die heu­te von Söld­nern und Ver­rä­tern ver­dun­kelt wird.

+ Car­lo Maria Viganò, Erz­bi­schof
ehe­ma­li­ger Apo­sto­li­scher Nun­ti­us in den Ver­ei­nig­ten Staaten

3. Okto­ber 2021
Domi­ni­ca XIX nach Pfingsten

1 Als „refrak­tär“ wur­de der Kle­rus genannt, der in der fran­zö­si­schen Revo­lu­ti­on den Eid auf die vom revo­lu­tio­nä­ren Staat ein­ge­führ­te Zivil­ver­fas­sung für den Kle­rus vom 12. Juli 1790 ver­wei­ger­te. Der Eid führ­te zu einer Spal­tung des Kle­rus in einen „kon­sti­tu­tio­nel­len“ und einen „refrak­tä­ren“ Kle­rus. Nur der „kon­sti­tu­tio­nel­le“ Kle­rus wur­de wei­ter besol­det. Die mit der Zivil­ver­fas­sung ver­bun­de­ne Unter­wer­fung des Kle­rus unter den Staat, was Papst Pius VI. in einem Bre­ve ver­ur­teil­te, war der Grund für die Ableh­nung durch den refrak­tä­ren Kle­rus. Die­ser wur­de für sei­ne Ver­wei­ge­rung zuneh­mend ver­folgt mit der Begrün­dung, er wür­de die Ver­fas­sung des Staa­tes ver­schmä­hen. Schließ­lich erklär­ten die Revo­lu­tio­nä­re die refrak­tä­ren Prie­ster zu Staats­fein­den (Anm. Giu­sep­pe Nardi).

Print Friendly, PDF & Email