Die Wahrheit



Die Wahrheit wird nur zur Geltung gebracht werden durch das Opfer derer, die für sie eintreten.
Kardinal John Henry Newman

Sie lesen gern Katholisches.info? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!





4 Kommentare

  1. Das Zitat ist gut.

    Die Wahrheit wird als Lichtder Verkündigung wirksam, wenn wir zuvor ‚in sie eintreten‘ durch unsere Lebensübergabe (Versiegelung durch das Sakrament der Taufe) – und dann auch in allen Lebensbereichen sichtbar für sie eintreten.

    Leider hat sich heute die Welt von Schöpfer abgetrennt. Nur in ganz wenigen Lebensbereichen findet man sie noch in Personen aufleuchten.

    Fast alle Menschen haben sich einen protestantischen Schaden zugezogen.

  2. „Deine Wahrheit ist nicht meine Wahrheit“, hat mir erst unlängst wieder eine befreundete Dame entgegnet. Dabei ging es in diesem Fall bloß um ein triviales Ereignis aus der Vergangenheit, von dem strittig war, ob es überhaupt stattgefunden hat, und wenn ja, in welcher Art und Weise bzw. mit welcher Bedeutung. Somit Relativismus pur, soweit das Auge reicht!
    Jene Wahrheit, die Jesus meint, wenn er sagt „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ wäre natürlich jedes Opfer wert, wenn man sie durch ein solches tatsächlich zur Geltung bringen könnte. In Ermangelung jeglichen Interesses der „Welt“ an der – einen und einzigen – Wahrheit hat man aber gar keine Gelegenheit, sie durch das eigene Opfer zur Geltung zu bringen.

  3. Tausend Dank für diese sorgfältige Berichterstattung über dieses stille Gebet Acies ordinata am vergangenen Samstag in München!
    Nur durch Ihre Zeitung durfte ich davon die tieferen Dimensionen erfahren. Danke, werde spenden.

Kommentare sind deaktiviert.