Priesterseminar Wigratzbad mit neuem Regens

Petrusbruderschaft
Generalkapitel der Petrusbruderschaft 2018

(Augs­burg) Das Prie­ster­se­mi­nar der Petrus­bru­der­schaft in Wigratz­bad erhält einen neu­en Rek­tor.

Am 18. Juli ende­te in Den­ton in den USA das Gene­ral­ka­pi­tel der 1988 gegrün­de­ten, alt­ri­tu­el­len Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus. Am Beginn des Gene­ral­ka­pi­tels war die Gene­ral­lei­tung neu­ge­wählt wor­den.

Da der bis­he­ri­ge Gene­ral­obe­re P. John Berg nach zwei Amts­zei­ten gemäß Sta­tu­ten nicht mehr kan­di­die­ren konn­te, war ein Wech­sel an der Spit­ze not­wen­dig gewor­den. Zum neu­en Gene­ral­obe­ren wur­de der bis­he­ri­ge Gene­ral­as­si­stent P. Andrzej Komo­row­ski gewählt. Die drei Gene­ral­as­si­sten­ten an sei­ner Sei­te sind P. Dani­el Ged­des, P. Arn­aud Evrat und P. Ste­fan Rei­ner. Gene­ral­rä­te sind P. Paul Giard und P. Wil­liam Law­rence. Gemein­sam bil­den sie den sechs­köp­fi­gen Gene­ral­rat, der auf sechs Jah­re bestellt ist.

Generalkapitel der Petrusbruderschaft 2018
Gene­ral­ka­pi­tel der Petrus­bru­der­schaft 2018

P. Rei­ner war 2008 zum Prie­ster geweiht wor­den. Er wirk­te in Bern und Linz in der Seel­sor­ge und war bereits Kaplan des deutsch­spra­chi­gen Zwei­ges der Kon­f­ra­ter­ni­tät St. Petrus und ist seit 2015 in der Prie­ster­aus­bil­dung in Wigratz­bad tätig.

Dem Gene­ral­obe­ren ste­hen mit Zustim­mung des Gene­ral­ra­tes die Ernen­nun­gen der Amts­trä­ger zu, die im Lau­fe des Gene­ral­ka­pi­tels erfolg­ten. Zu den wich­tig­sten Ernen­nun­gen zäh­len die Distrik­t­o­be­ren und die Regen­ten der Prie­ster­se­mi­na­re. Die Petrus­bru­der­schaft sieht in der Prie­ster­aus­bil­dung eine ihrer her­aus­ra­gen­den Auf­ga­ben.

Die Ämter wer­den jeweils für drei Jah­ren ver­ge­ben. Für den Distrikt des deut­schen Sprach­rau­mes wur­de P. Bern­hard Gerst­le bestä­tigt, der das Amt bereits eine Amts­pe­ri­ode seit 2015 inne­hat­te.

Für den fran­zö­sisch­spra­chi­gen Raum wur­de P. Beno­it Paul-Joseph Distrik­t­o­be­rer und für Nord­ame­ri­ka P. Micha­el Stin­son ernannt. Im euro­päi­schen Raum setzt der neue Gene­ral­obe­re damit auf Kon­ti­nui­tät.

Einen neu­en Regens bekommt das inter­na­tio­na­le Prie­ster­se­mi­nar St. Petrus in Wigratz­bad, wo sich die Aus­bil­dung in deut­scher und in fran­zö­si­scher Spra­che befin­det. P. Vin­cent Ribe­ton über­nimmt das Amt von P. Patrick Faÿ de Choi­si­net, der seit 2012 das Prie­ster­se­mi­nar gelei­tet hat­te. P. Ribe­ton war von 2006–2015 fran­zö­si­scher Distrik­t­o­be­rer.

Das Prie­ster­se­mi­nar Unse­rer Lie­ben Frau von Gua­da­lu­pe in den USA, wo die Prie­ster­aus­bil­dung in eng­li­scher Spra­che erfolgt, wird auch wei­ter­hin von P. Josef Bisig gelei­tet.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: FSSP (Screen­shot)