Neuer Generaloberer

Das IV. Gene­ral­ka­pi­tel der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. hat im Schwei­zer Ecô­ne Pater Davi­de Pagli­ara­ni für zwölf Jah­re zum neu­en Gene­ral­obe­ren der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. gewählt. Der neue Gene­ral­obe­re ist 47 Jah­re alt und ita­lie­ni­scher Staats­bür­ger. Er emp­fing im Jahr 1996 aus der Hand sei­nes Vor­gän­gers, Msgr. Ber­nard Fel­lay, die hl. Prie­ster­wei­he. Bevor er 2012 zum Rek­tor des Semi­nars „Maria Mit­erlö­se­rin“ im argen­ti­ni­schen La Reja ernannt wur­de, übte er das Amt des Distrik­t­o­be­ren für Ita­li­en aus.

Nach der Annah­me der Wahl leg­te Pater Pagli­ara­ni in der Semi­nar­kir­che von Ecô­ne das vor­ge­schrie­be­ne Triden­ti­ni­sche Glau­bens­be­kennt­nis und den Anti­mo­der­ni­sten­eid ab. Das Gene­ral­ka­pi­tel wird bis zum 21. Juli fort­ge­führt. Die Wahl der zwei Gene­ral­as­si­sten­ten ist für Don­ners­tag, den 12. Juli vor­ge­se­hen.