„Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern“

Generalaudienz

Lie­be Brü­der und Schwe­stern,

das Sakra­ment der Tau­fe, das „die Grund­la­ge des gan­zen christ­li­chen Lebens“ (Kate­chis­mus der Katho­li­schen Kir­che 1213) ist, schenkt uns Anteil am Leben Chri­sti. Erin­nern wir uns an die Wor­te des Auf­er­stan­de­nen an die Apo­stel:

„Geht zu allen Völ­kern, und macht alle Men­schen zu mei­nen Jün­gern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Soh­nes und des Hei­li­gen Gei­stes“ (Mt 28,19). Das grie­chi­sche Wort für tau­fen – „bap­ti­ze­in“ bedeu­tet „ein­tau­chen“. Und wenn unser Kör­per im Was­ser unter­ge­taucht wird, wis­sen wir im Glau­ben, dass unse­re See­le in Chri­stus ein­taucht um von unse­ren Sün­den befreit und des gött­li­chen Lich­tes teil­haf­tig zu sein. Wir wer­den mit ihm begra­ben, um mit ihm auf­zu­er­ste­hen (vgl. Röm 6,4). Denn auf die­ses Was­ser ist der Hei­li­ge Geist, der leben­dig macht (vgl. Cre­do), her­ab­ge­ru­fen wor­den. Daher wird die Tau­fe auch das Sakra­ment der Wie­der­ge­burt genannt, das uns zu einem neu­en Leben führt und zu Glie­dern Chri­sti und der Kir­che macht. Durch die Tau­fe lebt Chri­stus in uns und wir in ihm, und wir wer­den zur Mit­ar­beit in der Kir­che befä­higt, um die Welt zu ver­wan­deln. Wir emp­fan­gen die Tau­fe nur ein­mal, aber sie ist Licht für unser gan­zes Leben und gelei­tet uns auf dem Weg ins himm­li­sche Jeru­sa­lem.

Herz­lich grü­ße ich die Pil­ger deut­scher Spra­che. In der Tau­fe hat uns der Herr zu einer neu­en Schöp­fung gemacht. Wer­det Mis­sio­na­re die­ses neu­en Lebens und die­ser Lie­be. Der Papst zählt auf euch! Gott seg­ne euch alle.

Bild: Vatican.va (Screen­shot)