Entfernung von Lehrstuhl nur leichte Strafe für Pater Jorge Costadoat

Milde "Strafe" für Pater Costadoat (PUC de Chile))
Mil­de „Stra­fe“ für Pater Costa­do­at (PUC de Chi­le))

(Sant­ia­go de Chi­le) Nach­dem Katholisches.info bereits Ende März über die Ent­fer­nung des libe­ra­len Jesui­ten Pater Jor­ge Costa­do­at Carr­a­sco von sei­nem Lehr­stuhl an der Katho­li­schen Uni­ver­si­tät von Chi­le, ver­öf­fent­lich­te Rora­te Cà¦li am ver­gan­ge­nen Sams­tag eine wich­ti­ge Klar­stel­lung. Die­se lässt deut­lich wer­den, dass das schein­bar kon­se­quen­te Durch­grei­fen des Erz­bi­schofs von Sant­ia­go de Chi­le, Ricar­do Kar­di­nal Ezza­ti, in Wirk­lich­keit nur eine leich­te Stra­fe ist. Die Klar­stel­lung wur­de „Rora­te Cà¦li“ von einem Aka­de­mi­ker der Uni­ver­si­tät zuge­spielt, des­sen Name indes „aus Grün­den der Klug­heit“ nicht ver­öf­fent­licht wur­de.

Die Pater Jor­ge Costa­do­at betref­fen­de Situa­ti­on sei weit kom­pli­zier­ter als bis­her dar­ge­stellt. Costa­do­at sei ein Mit­glied der Katho­li­schen Uni­ver­si­tät von Chi­le und wer­de es blei­ben, „als Wis­sen­schaft­ler und in ande­ren aka­de­mi­schen Funk­tio­nen“. Dazu gehö­re auch die Ver­an­stal­tung von Vor­le­sun­gen und Semi­na­ren, die für die Öffent­lich­keit, nicht nur für Stu­den­ten, zugäng­lich sind. Costa­do­at wer­de ledig­lich nicht Theo­lo­gie unter­rich­ten.

Eine Lehr­be­auf­tra­gung für Pater Costa­do­at kön­ne jedoch laut Dekan „in Zukunft“ erneut in Betracht gezo­gen wer­den – laut Rek­tor der Uni­ver­si­tät sogar „inner­halb eines Jah­res“. Eine Ent­fer­nung oder Ent­las­sung habe es also nicht gege­ben, was auch durch Kar­di­nal Ezza­ti bestä­tigt wor­den sei.

Der anonym blei­ben­de Autor der Klar­stel­lung kom­men­tiert: „Die Maß­nah­me scheint also hart in den Augen der römi­schen Obrig­keit, aber läuft auf fast nichts her­aus, was die Fähig­keit des Pro­fes­sors, Pater Costa­do­at, betrifft, Irr­tü­mer inner­halb der Uni­ver­si­tät zu ver­brei­ten. Und die Pro­gres­si­sten inner­halb der Uni­ver­si­tät wur­den enorm gestärkt, unge­ach­tet allen Anscheins.“

Text: Katholisches.info/b360s
Bild: PUC de Chi­le (Screen­shot)