Bischöfinnen: Anglikaner beschleunigen Tempo

Bischöfinnen auch bei Anglikanern(Lon­don) Die angli­ka­ni­sche Kir­che von Eng­land beschleu­nigt Tem­po und Druck zur Ein­füh­rung von Bischö­fin­nen. Die angli­ka­ni­sche Gene­ral­syn­ode ver­kürz­te die Frist, inner­halb der die ein­zel­nen Diö­ze­sen über die Zulas­sung von Bischö­fin­nen abstim­men müs­sen, von sechs Mona­ten auf drei Mona­te.

Die­se Ent­schei­dung, mit der die Gene­ral­syn­ode die zuvor ver­ein­bar­te Frist wäh­rend des lau­fen­den Ver­fah­rens änder­te, wur­de am Diens­tag in Lon­don getrof­fen. Damit wird der Druck auf die 44 Diö­ze­sen erhöht, für die Zulas­sung von Bischö­fin­nen zu stim­men. Deren Ein­füh­rung war am 20. Novem­ber 2012 geschei­tert. In der drit­ten Kam­mer, jene der Gläu­bi­gen, fand sich kei­ne aus­rei­chen­de Zustim­mung.
Doch die Mehr­heit der Bischö­fe ist für Bischö­fin­nen. Glei­ches gilt für die Mehr­heit der Pasto­ren, wo vor allem die bereits seit Jah­ren zuge­las­se­nen Pasto­rin­nen auf die Zulas­sung zu den höch­sten Ämtern drän­gen. Aus die­sem Grund wur­de das ableh­nen­de Votum von 2012 nicht wirk­lich aner­kannt, son­dern umge­hend ein neu­er Anlauf gestar­tet, Bischö­fin­nen durch­zu­set­zen.

Im Zuge die­ses und ande­rer Kon­flik­te errich­te­te Papst Bene­dikt XVI. Per­so­nal­or­di­na­ria­te für Angli­ka­ner, die einer sich von der christ­li­chen Tra­di­ti­on ver­ab­schie­den­den angli­ka­ni­schen Gemein­schaft den Rücken zukeh­ren und in die Ein­heit mit Rom zurück­keh­ren wol­len.
Der im Früh­jahr 2013 ins Amt ein­ge­führ­te neue Erz­bi­schof von Can­ter­bu­ry und Ehren­vor­sit­zen­de der angli­ka­ni­schen Welt­ge­mein­schaft, Justin Wel­by, wur­de unter ande­rem des­halb gewählt, weil er sich im Wahl­kampf ein­deu­tig für Bischö­fin­nen aus­sprach.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Incredi­ble

4 Kommentare

  1. Was für schö­ne Faschings­ko­stü­me die Damen auf dem Foto tra­gen. Und weit und breit kein Kreuz, geschwei­ge denn ein Kreuz mit dem gekreu­zig­ten Chri­stus. Sehr schön, wenig­stens weiß man so wo die Prio­ri­tä­ten lie­gen bei dem lusti­gen angli­ka­ni­schen Kar­ne­vals­ver­ein.

  2. Die Angli­ka­ner sind zu einer bedeu­tungs­lo­sen Sek­te in Groß­bri­tan­ni­en gewor­den.

  3. Hier-bei die­sem Foto- könn­te Karl Marx Zitat wirk­lich zutref­fen: Reli­gi­on ist OPIUM für das Volk.Das ist Opi­um Klas­se 1.Dümmer geht’s nim­mer! PS:Ich habe mit dem Athe­isten Marx NIX am Hut,aber bei die­sen Kostüm­pup­pen muss man Marx recht geben.

Kommentare sind deaktiviert.