Anglikaner: mehr Anklang durch Champagner- und Luftballon-Taufe?

Die angli­ka­ni­sche Kir­che von Eng­land will mit einer Ser­vice­of­fen­si­ve wie­der mehr Gläu­bi­ge in die Kir­che locken. Kon­kret soll nach Aus­wer­tung einer Markt­for­schungs­stu­die künf­tig eine Tau­fe mit Cham­pa­gner und Luft­bal­lons in der Kir­che ange­bo­ten wer­den. Aus­gangs­punkt ist, daß laut Chri­stenings Pro­ject die Tau­fe auch unter nicht­prak­ti­zie­ren­den Gläu­bi­gen wei­ter­hin „sehr beliebt“ sei. Dies berich­tet die bri­ti­sche Tages­zei­tung The Dai­ly Tele­graph.

1 Kommentar

  1. Hier kann man sehen, auf wel­che Holz­we­ge es führt, wenn die hl. Sakra­men­te suk­zes­si­ve ent­wer­tet wer­den, der Glau­be in den Hin­ter­grund gedrängt wird. Schon der Begriff „Ser­vice­of­fen­si­ve“ lässt tief blicken. Wie hät­ten Sie’s denn gern? Dem­nächst gibt es dann für Unent­schlos­se­ne oder für Leu­te, die ein­fach mal so was aus­pro­bie­ren wol­len, die Schnup­per­tau­fe, für Eili­ge die Tau­fe to go usw. Die Irrun­gen pro­te­stan­ti­scher Gemein­schaf­ten soll­ten der katho­li­schen Kir­che eine War­nung sein.

Kommentare sind deaktiviert.