Mindestens sieben ägyptische Christen bei Zusammenstößen mit Moslems getötet

In Ägyp­ten wur­den bei Zusam­men­stö­ßen mit Mos­lems vor der Kir­che Mar Gir­gi in Al Jus­sus nörd­lich von Kai­ro min­de­stens sie­ben kop­ti­sche Chri­sten getö­te­te. Neue Kon­flik­te wer­den auch aus der Stadt Khu­sus gemel­det. Seit der Regie­rungs­über­nah­me durch die Mos­lem­bru­der­schaft haben Gewalt­ta­ten gegen Chri­sten deut­lich zuge­nom­men.