Kardinal Ranjith will sein Priesterseminar der Piusbruderschaft übergeben

(Colom­bo) Der Erz­bi­schof von Colom­bo, Albert Mal­colm Kar­di­nal Ran­jith Pat­abe­din­ge, wäre bereit, der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. die Lei­tung und Aus­bil­dung der Semi­na­ri­sten sei­ner Erz­diö­ze­se anzu­ver­trau­en. Ein sol­cher Schritt, so der Kar­di­nal, wer­de mög­lich, sobald die Pius­bru­der­schaft kano­nisch aner­kannt und errich­tet sein wird. Der Kar­di­nal erwar­tet sich davon eine bes­se­re Aus­bil­dung der künf­ti­gen Prie­ster. Das berich­tet die dem Alten Ritus ver­bun­de­ne Inter­net­sei­te Mes­sa in Latino.

Dies gab der Distrik­t­o­be­re der Pius­bru­der­schaft für die Nie­der­lan­de, Bel­gi­en und Luxem­burg, Pater Benoà®t Wail­lez am ver­gan­ge­nen Sonn­tag in einer Pre­digt bekannt. Er unter­strich damit, wie die Beweg­grün­de, Anlie­gen und Argu­men­te der Tra­di­ti­on sich in der katho­li­schen Kir­che aus­zu­brei­ten beginnen.

Kar­di­nal Ran­jith Pat­abe­din­ge war 2005 von Papst Bene­dikt XVI. als Sekre­tär der Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung an die Römi­sche Kurie beru­fen wor­den. Seit Juni 2009 ist er Erz­bi­schof von Colom­bo auf Sri Lan­ka und seit Novem­ber 2010 Kardinal.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: Mes­sa in Latino

Print Friendly, PDF & Email