Jesus wird an das Kreuz genagelt

Was da geschieht, ist schreck­lich, daß man flie­hen möch­te, um es nicht mit anse­hen zu müs­sen. Wie sie ihn annageln und das Kreuz auf­rich­ten … O mein Herr und Hei­land! „” Aber ich habe kein Recht fort­zu­lau­fen, ich muß hier blei­ben. Für mich lei­det er.

Text: Roma­no Guar­di­ni: Der Kreuz­weg unse­res Herrn und Hei­lan­des, Elf­te Sta­ti­on, Mainz 1927.
Bild: Velas­quez: Chri­stus am Kreuz (Detail)

 

 

 

 

 

 

.

.