Direktübertragung des Stundengebets der Mönche im Alten Ritus

(Le Bar­roux) Die Mön­che der Bene­dik­ti­ner­ab­tei Sain­te Made­lei­ne von Le Bar­roux haben den Gläu­bi­gen zu Weih­nach­ten ein beson­de­res Geschenk gemacht. Über die Inter­net­sei­te der Abtei ist es seit­her mög­lich, vier Mal täg­lich direkt am gro­ßen Stun­den­ge­bet der Kon­vents teil­zu­neh­men. Die Mön­che pfle­gen das gesun­ge­ne Uffi­zi­um aus­schließ­lich in der außer­or­dent­li­chen Form des römi­schen Ritus. Die Gläu­bi­gen kön­nen auf der gan­zen Welt über den eige­nen Com­pu­ter, über iPho­ne oder iPad die Klei­nen Horen der Prim und der Sext sowie von den Gro­ßen Horen die Ves­per und die Kom­plet mit­be­ten.

Der Tag der Mön­che von Le Bar­roux beginnt bereits um 3.20 Uhr und endet um 20.30 Uhr. Der lit­ur­gi­sche Tages­ab­lauf wird um 3.30 Uhr mit der Matu­tin eröff­net und schließt um 19.45 Uhr mit der Kom­plet.

Das direkt über­tra­ge­ne Stun­den­ge­bet:

„¢ Prim : 7.45 Uhr oder 8 Uhr (sie­he Kalen­der)
„¢ Sext : 12.15 Uhr
„¢ Ves­per : 17.30 Uhr
„¢ Kom­plet : 19.45 Uhr

Für alle, die das Stun­den­ge­bet im Alten Ritus selbst mit­fei­ern wol­len, bie­tet der Klo­ster­la­den von Le Bar­roux das Stun­den­ge­bet der Mön­che als Gesamt­aus­ga­be oder gemäß lit­ur­gi­schem Kalen­der in Ein­zel­bän­den an.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Abbeye du Bar­roux