Vier Jahre Motu proprio „Summorum pontificum“

(Vati­kan) Heu­te, am 7. Juli, sind es vier Jah­re seit dem Erlaß des päpst­li­chen Motu pro­prio Summorum pon­ti­fi­cum. Man kann sagen, daß die Kir­che dies den bei­den Bischö­fe, Erz­bi­schof Mar­cel Lef­eb­v­re und Bischof Anto­nio de Castro-May­er ver­dankt. Ihre Treue zur Hei­li­gen Mes­se und ihre Lie­be zur Kir­che ist Grund­la­ge des päpst­li­che Doku­ments.

Linus Schnei­der