Fatimatag: Bekanntgabe der Instruktionen zu Summorum Pontificum – Tagung im Vatikan

(Vati­kan) Am Frei­tag, den 13. Mai 2011 wer­den vom Vati­kan die Durch­füh­rungs­be­stim­mun­gen zum Motu pro­prio Summorum Pon­ti­fi­cum ver­öf­fent­licht, wie das Pres­se­amt des Hei­li­gen Stuhls heu­te mit­teil­te. Die Ver­öf­fent­li­chung wird in der Nach­mit­tags­aus­ga­be des Osser­va­to­re Roma­no erfol­gen. Gleich­zei­tig beginnt im Vati­kan eine Tagung über das Motu pro­prio. An die­sem Tag gedenkt die katho­li­sche Kir­che in beson­de­rer Wei­se der Mari­en­er­schei­nung im por­tu­gie­si­schen Fati­ma, die sich dort laut kirch­li­cher Aner­ken­nung im Jahr 1917 ereig­ne­te.

Drei­ein­halb Jah­re nach­dem Papst Bene­dikt XVI. den soge­nann­ten triden­ti­ni­schen Ritus als außer­or­dent­li­che Form des römi­sche Ritus in die katho­li­sche Kir­che zurück­hol­te, sol­len die Durch­füh­rungs­be­stim­mun­gen auf­ge­tre­te­ne Aus­le­gungs­schwie­rig­kei­ten und Unklar­hei­ten berei­ni­gen und eine effi­zi­en­te Umset­zung sicher­stel­len.

Die Anwei­sun­gen wur­den in latei­ni­scher, ita­lie­ni­scher, fran­zö­si­scher, eng­li­scher, deut­scher, spa­ni­scher und por­tu­gie­si­scher Spra­che über­setzt und wer­den ab 12 Uhr mit­tags des 13. Mai zur Ver­fü­gung ste­hen.

Die Ver­öf­fent­li­chung erfolgt nach einer ein­ge­hen­den Über­prü­fung, in wel­chem Umfang und in wel­cher Form das Motu pro­prio in den ein­zel­nen Diö­ze­sen durch­ge­führt wur­de und wel­che Hin­der­nis­se und Wider­stän­de es gab. Im ver­gan­ge­nen Jahr for­der­te der Hei­li­ge Stuhl dazu Berich­te aus der gan­zen Welt an.
Die mit der Ver­öf­fent­li­chung der Instruk­tio­nen ver­bun­de­nen Erwar­tun­gen der tra­di­tio­na­li­sti­schen Grup­pen und der dem alten Ritus ver­bun­de­nem Tei­len der katho­li­schen Kir­che sind sehr groß.

Tagung: Summorum Pon­ti­fi­cum Hoff­nung für die gan­ze Kir­che

Die 3. Tagung über das Motu pro­prio Summorum Pon­ti­fi­cum fin­det vom 13.–15. Mai 2011 an der Päpst­li­chen Uni­ver­si­tät Hei­li­ger Tho­mas von Aquin, bes­ser bekannt als „Ange­li­cum“ unter dem Titel: „Hoff­nung für die gan­ze Kir­che“ statt. Ver­an­stal­tet wird die Tagung erneut von der Ver­ei­ni­gung „Jugend und Tra­di­ti­on“ und dem Soda­li­ti­um Sacer­do­ta­lis „Amici del Summorum Pon­ti­fi­cum“ (Freun­de von Summorum Pon­ti­fi­cum).

Refe­ren­ten sind:
P. Vin­cen­zo M. Nua­ra OP (Soda­li­zio Sacer­do­ta­le Amici di  Summorum Pon­ti­fi­cum)
P. Joseph Kra­mer FSSP (Pfar­rer der Per­so­nal­pfar­rei SS. Tri­ni­tà  dei Pel­le­gri­ni, Rom)
P. Cas­si­an Fol­som OSB (Pri­or des Bene­dik­ti­ner­klo­sters von Nur­sia)
S. Ex. Atha­na­si­us Schnei­der CRSC (Weih­bi­schof von Asta­na, Ruß­land)
S. Em. Kar­di­nal Anto­nio Cañi­za­res Llove­ra (Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung)
S. Em. Kar­di­nal Kurt Koch (Vor­sit­zen­der des Päpst­li­chen Rats zur För­de­rung der Ein­heit der Chri­sten)
S. Ex. Marc Ail­let (Bischof von Bayon­ne, Frank­reich)
Msgr. Gui­do Poz­zo, (Sekre­tär der Päpst­li­chen Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei)
Prof. Nico­la Bux, (Isti­tu­to Teo­lo­gi­co Bari)
Sr. M. Fran­ce­s­ca del­l’Im­ma­co­la­ta (Fran­zis­ka­ne­rin der Imma­ku­la­ta)
Prof. Rober­to de Mattei, (Uni­ver­si­tà  Euro­pea Roma)
S. Em. Kar­di­nal Dario Cas­tril­lon Hoyos (em. Prä­si­dent der Päpst­li­chen Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei)

Die Tagung wird am Sonn­tag, 15. Mai 2011, um 8 Uhr mit einer Hei­li­gen Mes­se im Peters­dom abge­schlos­sen, die von S.Em. Kar­di­nal  Anto­nio Cañi­za­res Llove­ra in der außer­or­dent­li­chen Form des römi­schen Ritus zele­briert wird.

Assi­stent: P. Almir De And­ra­de, FSSP
Dia­kon: Msgr. Mark Withoos (Offi­zi­al der Päpst­li­chen Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei)
Sub­dia­kon: Msgr. Patrick Des­cour­tieux (Offi­zi­al der Päpst­li­chen Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei)
Fami­lia­ren: Msgr. Nicho­las The­venin und Msgr. Mar­co Agosti­ni
Zere­mo­ni­är: Chor­herr Gil­les Gui­tard ICRSS
Lit­ur­gi­scher DIenst: Insti­tut Chri­stus König und Hoher Prie­ster
Chor: Gre­go­ria­ni­scher Chor des Päpst­li­chen Insti­tuts für Geist­li­che Musik (Rom), gelei­tet von Msgr. Ren­zo Cilia und Chor der Stif­tung Dome­ni­co Basto­luc­ci, gelei­tet von S.Em. Kar­di­nal Dome­ni­co Bar­to­luc­ci, lang­jäh­ri­ger Lei­ter des Chors der Six­ti­ni­schen Kapel­le
Orga­nist: Andrea Buc­ca­rel­la

Tagungs­an­schrift:
Lar­go Ange­li­cum, 1
00186 Roma
Tel. 0039–06.67021

Pres­se­stel­le: 0039–330-702501
Dr. Ales­san­dro Gnoc­chi, Dr.. Ange­lo Pul­vi­ren­ti
www.giovanietradizione.org/prenotazione.asp

(Giu­sep­pe Nar­di, Bild: vati­can­blog)