Weihnachten verboten

(Indonesien) Rund um die Weihnachtstage ist es im Westen der Provinz Java zu Ausschreitungen gegen Christen gekommen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur adnkronos besetzten in der Stadt Rancaekek Mitglieder der islamistischen Gruppe „Front der Verteidiger des Islam“ (FPI) zwei christliche Kultstätten. In Parung südlich von Jakarta verboten die Behörden einer christlichen Gemeinde, Weihnachten zu feiern. Sie begründeten dies mit dem Fehlen eines offiziell anerkannten Ortes für die Feierlichkeiten; es liege keine offizielle Baugenehmigung für eine Kirche vor, hieß es. Über die Weihnachtstage seien im ganzen Land Kirchen durch die Polizei geschützt worden, gab die Agentur weiter an.

(Adnkronos/ RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*