Islamistischer Bombenanschlag gegen Kirche auf Basilan

(Mani­la) In Isa­be­la, der Haupt­stadt der Insel Basi­lan explo­dier­ten zwei Bom­ben. Eine Bom­be rich­te­te sich gegen ein Regie­rungs­ge­bäu­de, die zwei­te gegen eine katho­li­sche Kir­che. Im Feu­er­ge­fecht zwi­schen den Atten­tä­tern und der Poli­zei wur­den zwei Per­so­nen getö­tet.

Die erste Bom­be explo­dier­te gegen 10.30 Uhr Orts­zeit an der Außen­sei­te eines Gebäu­des des Unter­richts­mi­ni­ste­ri­ums. Die zwei­te, an einem Motor­rad befe­stigt, explo­dier­te weni­ge Minu­ten spä­ter an einer katho­li­schen Kir­che. Die Kir­che wur­de bei dem Atten­tat beschä­digt, Per­so­nen kamen nicht zu scha­den. Unmit­tel­bar danach kam es zu einem Feu­er­ge­fecht zwi­schen den Angrei­fern und der Poli­zei.

Die Behör­den ver­su­chen die Ver­ant­wort­li­chen zu ermit­teln. Auf den Inseln Basi­lan und Jolo sind ver­schie­de­ne isla­mi­sti­sche Ter­ror­grup­pen aktiv, unter ihnen auch die Rebel­len von Abu Say­yaf, die im Ver­dacht ste­hen, mit der Tarn­or­ga­ni­sa­ti­on von Al Qai­da und der indo­ne­si­schen Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on Jemaah Ismaiayah in Ver­bin­dung zu ste­hen.

(Asianews/GN, Bild: Asia­news)