Marie-Claire Alain verläßt den Spieltisch

Vor eini­gen Tagen wur­de bekannt, daß die bekann­te fran­zö­si­sche Orga­ni­stin Marie-Clai­re Alain aus Alters­grün­den kei­ne Kon­zer­te mehr geben wird.

Marie-Clai­re Alain gilt als „Köni­gin der Orgel“, wur­de viel­fach geehrt und mit zahl­rei­chen Schall­plat­ten­prei­sen aus­ge­zeich­net. In St.Germain-en-Laoye nahe Paris, ihrem Geburts­ort, betreut sie noch immer sonn­täg­lich zwei Hei­li­ge Mes­sen als Orga­ni­stin.

Eines ihrer Haupt­an­lie­gen war auch die Erin­ne­rung an das musi­ka­li­sche Werk ihres sehr früh ver­stor­be­nen Bru­der Jehan Alain wach­zu­hal­ten.

In dem Video hört man das Stück Lita­nies von Jehan Alain.

(JF)