Jesuiten veranstalten zahlreiche Initiativen zur Figur des Chinamissionars Matteo Ricci

(Rom) Vor­trags­rei­hen, Kon­zer­te, Wall­fahr­ten, Schul­camps, Füh­run­gen, Ent­hül­lun­gen von Sta­tu­en und Öff­nung von histo­ri­schen Woh­nun­gen, die sonst nicht für Besu­cher geöff­net sind: zum vier­hun­dert­sten Todes­tag von Pater Matteo Ric­ci (1610–2010) ver­an­stal­ten die Jesui­ten in Ita­li­en zahl­rei­che Initia­ti­ven. Am 23. Janu­ar ste­hen in Mai­land eine Kon­fe­renz, ein Kon­zert und eine Aus­stel­lung auf dem Pro­gramm, die die Stif­tung San Fede­le ver­an­stal­tet.

Der Gene­ral­obe­re der Gesell­schaft Jesu, Pater Adol­fo Nico­las, wird die Ver­an­stal­tung eröff­nen. Vor­ge­se­hen ist auch eine Dis­kus­si­ons­run­de zum The­ma „Die Erben Matteo Ric­cis“. Erst­mals wird im Rah­men eines anschlie­ßen­den Kon­zerts Musik für Chor und Orche­ster auf­ge­führt, die von den Jesui­ten Mis­sio­na­ren in Chi­na im 17. und 18. Jahr­hun­dert kom­po­niert wur­de. Am sel­ben Tag wird auch eine Aus­stel­lung zum Kreuz von Hide­to­shik Nagasa­wa eröff­net und ein Doku­men­tar­film mit dem Titel „Matteo Ric­ci, ein Jesu­it im Reich des Dra­chen“ gezeigt.

Wei­te­re Initia­ti­ven ste­hen im Lau­fe des Jah­res auf dem Pro­gramm: Füh­run­gen in der römi­schen Jesui­ten­kir­che „Del Ges๓ und in den Zim­mern des hei­li­gen Igna­ti­us sowie im inter­na­tio­na­len Kol­leg und im Cen­tro Astal­li (8.–9. und 14.–15. Mai); die Diö­ze­se Mace­ra­ta (Hei­mat­diö­ze­se von P. Ric­ci) ver­an­stal­tet eine Wall­fahrt nach Chi­na; in Nea­pel ist eine Kon­fe­renz des Jesu­it Social Net­work geplant; in Sku­ta­ri (Alba­ni­en) soll mit Unter­stüt­zung der Jesui­ten ein neu­es Schul­ge­bäu­de ent­ste­hen; „Die Evan­ge­li­sie­rung erfor­dert einen tie­fen und ernst­haf­ten Dia­log mit den Kul­tu­ren und mit den Reli­gio­nen“, so P. Car­lo Casa­lo­ne, Pro­vin­zi­al der Jesui­ten in Ita­li­en. „Wenn wir die Geschich­te von P. Matteo Ric­ci ken­nen, dann wer­den wir in der heu­ti­gen Welt sol­che Pro­zes­se bes­ser bewäl­ti­gen kön­nen“.

(Fides)