Kirche in Not: „Wir müssen Haiti wieder Hoffnung geben“

(Mün­chen) Kir­che in Not bit­tet eine Woche nach dem Erd­be­ben auf Hai­ti noch­mals um Spenden:„Nach aktu­el­len Schät­zun­gen star­ben zwi­schen 50 000 und 100 000 Men­schen bei der ver­hee­ren­den Natur­ka­ta­stro­phe, die Infra­struk­tur des Lan­des ist fast voll­stän­dig zer­stört. Wie das gesam­te Land wur­de auch die Kir­che im Mark getrof­fen. Von der Kathe­dra­le und den mei­sten ande­ren Kir­chen der Haupt­stadt sind nur noch Trüm­mer übrig, die Prie­ster­se­mi­na­re wur­den zer­stört, hun­der­te Prie­ster und Ordens­leu­te wur­den getö­tet, unter ihnen der Erz­bi­schof von Port-au-Prince, Joseph Ser­ge Miot. Die Kir­che Hai­tis schreit ver­zwei­felt nach unse­rer Hil­fe und „Kir­che in Not“ hilft mit aller Kraft.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: www.kirche-in-not.de/spenden-online.html

(PM)