Syrisch-Orthodoxe Gemeinde soll 600 Jahre alten Kirchturm abreißen

(Diyarbakir) Wie der Gemeindepfarrer Yusuf Akbulut der Polizei mitteilte, wurde er von drei ihm unbekannten Personen in seiner Kirche aufgesucht und aufgefordert, binnen Wochenfrist den Kirchturm der syrisch-orthodoxen Marienkirche im Viertel Sur abzureißen. Für den Weigerungsfall wurde mit „notwendigen Aktionen“ gedroht. Zur Begründung für die absurde Forderung gaben die drei Unbekannten den schweizerischen Volksentscheid über das Minarettverbot an.

Pfarrer Akbulut war bereits 2001 in Schwierigkeiten geraten, als er Journalisten gegenüber erwähnte, daß 1915 auch ein Völkermord gegenüber aramäischsprachigen Christen erfolgt sei. Zwar wurde das Verfahren gegen ihn eingestellt, doch die winzige syrisch-orthodoxe Gemeinde wurde jahrelang beim Gottesdienst von Polizisten observiert.

(Assistnews)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*