Gott ist treu — Festschrift zum 75. Geburtstags von Kardinal Paul Josef Cordes

(Augs­burg) Der Sankt Ulrich Ver­lag wird mor­gen (Don­ners­tag) das Buch Gott ist treu in Rom vor­stel­len. Autoren der Fest­schrift sind unter ande­rem Kar­di­nal Joa­chim Meis­ner, Erz­bi­schof von Köln, Erz­bi­schof Rein­hard Marx von Mün­chen und Frei­sing sowie Kar­di­nal Sta­nis­law Dzi­wisz, Erz­bi­schof von Kra­kau, Ver­fas­sungs­rich­ter Udo di Fabio, der Sozi­al­ethi­ker und Domi­ni­ka­ner­pa­ter Wolf­gang Ocken­fels sowie der Arzt, Theo­lo­ge und Autor Man­fred Lütz.

Die Bei­trä­ge der Fest­schrift behan­deln die The­men: Ver­hält­nis von Poli­tik und Reli­gi­on sowie Kir­che und Medi­en, inter­kul­tu­rel­len Dia­log in Euro­pa, Wirt­schafts­kri­se, Athe­is­mus, Prie­ster­aus­bil­dung und die Rol­le der Lai­en in der Kir­che. Her­aus­ge­ber ist unter ande­rem Roc­co But­tiglio­ne.

Kar­di­nal Paul Josef Cor­des wur­de Jahr 1934 im Kreis Olpe gebo­ren. Zum Prie­ster wur­de er 1971 geweiht. Er pro­mo­vier­te bei Karl Leh­mann. Als Weih­bi­schof von Pader­born wur­de er 1980 Vize­prä­si­dent des Päpst­li­chen Rates für die Lai­en, 1995 Titu­lar­bi­schof und Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rates Cor Unum. Im Jahr 2007 ernann­te ihn Papst Bene­dikt XVI. zum Kar­di­nal.

(JF)