Bertelsmann Stiftung soll katholische Social Community einführen

ef05bdc9d2

(Güters­loh) Anfang 2010 soll unter Feder­füh­rung der Ber­tels­mann Stif­tung die katho­li­sche Social Com­mu­ni­ty Cathoo.net ein­ge­führt wer­den. Nach offi­zi­el­ler Les­art sol­len drei katho­li­sche Stu­den­ten 2007 die Ber­tels­mann Stif­tung gebe­ten haben in Zusam­men­ar­beit mit der katho­li­schen Kir­che in Deutsch­land eine „Ver­net­zung jun­ger enga­gier­ter Katho­li­ken“ zu ermög­li­chen.

Im Gegen­satz zur inter­na­tio­na­len Ebe­ne, wo das Enga­ge­ment ver­folgt wird auf bestehen­den Platt­for­men prä­sent zu sein, ver­fol­gen die Deut­schen damit eine alter­na­ti­ve Opti­on.

Bevor das Pro­jekt gestar­tet ist, gibt es bereits brei­te Kri­tik. Es wer­den Kosten von 50 Mil­lio­nen vor­ge­rech­net um eine eini­ger­ma­ßen funk­tio­nie­ren­de Com­mu­ni­ty auf­zu­bau­en. Eine kosten­lo­se Benut­zung kann man sich des­halb kaum vor­stel­len.

Nut­zen sol­len die Platt­form Pfar­rei­en, Bis­tü­mer, Grup­pie­run­gen, Ver­bän­de, Jugend­grup­pen, Schu­len, Hoch­schu­len sowie Ein­zel­per­so­nen. Des­wei­te­ren soll eine Online-Seel­sor­ge ein­ge­rich­tet wer­den und alle Hilfs­wer­ke ver­tre­ten sein.

Die deut­schen Bischö­fe wol­len schein­bar das brei­te Spek­trum, wel­ches abge­deckt wer­den soll, mit noch mehr unter­schied­li­chen Struk­tu­ren, Bedürf­nis­sen und poli­ti­schem Ein­fluß, der Ber­tels­mann Stif­tung anver­trau­en.

Der­zeit wer­den von Jugend­pfar­rern Mode­ra­to­ren für die Social Com­mu­ni­ty  gesucht. Von den Mode­ra­to­ren wird erwar­tet, daß sie ehren­amt­lich für Cathoo.net arbei­ten. Dafür dür­fen sie auch ein paar Fra­gen beant­wor­ten. Gemäß einer heu­ti­gen Whois-Abfra­ge ist als Doma­in­ha­ber Mat­thi­as Hun­te­mann von der Ber­tels­mann Stif­tung ein­ge­tra­gen.

(JF)