Peru: 33.000 Unterschriften für das Leben

(Lima) Das Par­la­ment hat in der­ver­gan­ge­nen Woche 33.000 Unter­schrif­ten gegen Abtrei­bung erhal­ten. In Peru sind Abtrei­bun­gen der­zeit legal, wenn das Leben der Mut­ter gefähr­det ist. Die Mehr­heit der Perua­ner sei gegen Abtrei­bung, glaubt der Erz­bi­schof von Chi­c­layo, Jesus Moli­ne Labar­ta. Er lei­te­te die Unter­schrif­ten­ak­ti­on im Rah­men einer Kam­pa­gne zum Schutz des Lebens. Ört­li­che Poli­ti­ker und Sport­ler unter­stütz­ten die Kam­pa­gne. Zu einem Marsch für das Leben wer­den am 7. Novem­ber etwa 10.000 Teil­neh­mer erwar­tet.

(RV)