Moskauer Katholiken brauchen eine weitere Kathedrale

(Moskau) Darum hat der Erzbischof der russischen Hauptstadt, Paolo Pezzi, bei einem Treffen mit dem Moskauer Vizebürgermeister gebeten. Pezzi habe nach Berichten von „Kathpress“, die Moskauer Stadtverwaltung um die Zuweisung eines Grundstücks oder eines geeigneten Gebäudes ersucht. Wegen der starken Zuwanderung von Katholiken aus aller Welt reichten die Marienkathedrale und die Kirche Saint-Louis-de-France nicht mehr aus, so Pezzi. Allein in der Marienkathedrale würden jeden Sonntag 15 Messen gefeiert. Eine weitere katholische Kirche außerhalb des Moskauer Zentrums sei stark baufällig. Auch bat der Erzbischof um die Rückgabe der Maria-Magdalena-Kapelle auf dem Wwedenskoje-Friedhof. Dieser Friedhof war traditionell der Friedhof der „Andersgläubigen“. Dort sind auch zahlreiche katholische Priester beigesetzt, unter anderem der aus dem Rheinland stammende Arzt und Humanist Fjodor Petrowitsch Gaas (Haass), für den ein Seligsprechungsverfahren im Gang ist.

(RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*