Wiener Dommuseum erinnert an Stadtpatron

(Wien) Klemens Maria Hofbauer (1751-1820) widmet das Dommuseum (1., Stephansplatz 6) von 12. Mai bis Mitte September eine kleine Ausstellung aufgrund seiner Heiligsprechung vor 100 Jahren. Hofbauer
ist der Stadtpatron von Wien und gilt als Erneuerer des katholisch-städtischen Kirchenlebens zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Die Ausstellung zeigt ca. 50 Exponate, darunter auch Objekte aus dem persönlichen Besitz Hofbauers. Hofbauer wirkte zwischen 1808 und 1820 in Wien, zunächst an der Minoritenkirche, anschließend an der Kirche St. Ursula in der Johannesgasse. Am 20. Mai 1909 wurde Hofbauer durch Papst Pius X. heilig gesprochen. Nach dem Markgrafen Leopold, Landesheiliger von Niederösterreich, übrigens der zweite
„Österreicher“ mit diesem Status.

www.dommuseum.at

(ots)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*