Servi Jesu et Mariae — neue Web-Seite, neue Weihetermine

(Blin­den­markt) Die Kon­gre­ga­ti­on päpst­li­chen Rech­tes Ser­vi Jesu et Mariae mit dem Mut­ter­haus in Blin­den­markt, Diö­ze­se St. Pöl­ten, stellt unter www.sjm-congregation.org ihre neu gestal­te­te Web-Sei­te vor. Es heißt dort, man wol­le die Besu­cher der Sei­te, die noch aus­ge­baut wird, ein wenig mehr am Ordens­all­tag teil­neh­men lassen.

Außer­dem wer­den die näch­sten Wei­he­termi­ne ange­kün­digt: Am 14.02.2009 wird Weih­bi­schof Dr. Anton Leicht­fried in Blin­den­markt Fr. Micha­el Erlach und Fr. Gert Ver­be­ken zu Dia­ko­nen wei­hen. Am 3.10.2009 um 14 Uhr wird Diö­ze­san­bi­schof DDr. Klaus Küng Fr. Gert Ver­be­ken zum Prie­ster weihen.Am 4.10.2009 wird Gert Ver­be­ken sei­ne Pri­miz in der Pfarr­kir­che Blin­den­markt feiern.

Die Gemein­schaft wur­de 1994 als Kon­gre­ga­ti­on päpst­li­chen Rechts aner­kannt und nennt sich Ser­vi Jesu et Mariae (SJM), Die­ner Jesu und Mari­ens, da die Mit­glie­der ihr Leben in beson­de­rer Wei­se dem Dienst Got­tes und sei­ner hei­li­gen Mut­ter wei­hen wollen.

Als die SJM 1988 gegrün­det wur­de, sahen die ersten Mit­glie­der ihre apo­sto­li­sche Auf­ga­be vor allem dar­in, ganz für die Jugend da zu sein. Einen Schwer­punkt die­ser Arbeit bil­det die Pfad­fin­der­seel­sor­ge und Grup­pen­ar­beit in der Katho­li­schen Pfad­fin­der­schaft Euro­pas (KPE).

(news.stjosef.at)