6Jährige als Kirchenlehrerin?

(Vati­kan) Die im Alter von 6 Jah­ren ver­stor­be­ne Anto­ni­et­ta Meo könn­te „Kir­chen­leh­re­rin“ wer­den. Der­zeit läuft das Selig­spre­chungs­ver­fah­ren für das römi­sche Mäd­chen, das 1937 starb. Der Sekre­tär der Päpst­li­chen Kon­gre­ga­ti­on für Selig- und Hei­lig­spre­chun­gen, José Red­ra­do, ver­wies am Ran­de einer Tagung im Vati­kan auf eine Text­samm­lung des Mäd­chens mit rund 150 Brie­fen an Jesus, die Got­tes­mut­ter Maria und die Hei­li­ge Drei­fal­tig­keit. Wis­sen­schaft­ler hät­ten dar­in „mit Stau­nen ein theo­lo­gi­sches System“ ent­deckt.

(Sir/ RV)