„Kirche“ mit vier verschiedene Konfessionen

(Dublin) In Adamstown, einem neuen Stadtteil Dublins, soll eine Kirche entstehen, die vier verschiedene Konfessionen beherbergt. Die Kirche vereinige künftig katholische, anglikanische, presbyterianische und methodistische Christen. Damit seien die größten christlichen Gruppen Irlands unter einem Dach vereint. Die Verantwortlichen erhofften sich von dem Projekt ein fruchtbares Miteinander und bessere Integrationsmöglichkeiten für Einwanderer. Allerdings solle die Liturgie in der jeweils eigenen Form gefeiert werden.

(RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*