In Vietnam geht die Polizei gegen Demonstranten vor

(Hanoi) Die Polizei in der Hauptstadt Hanoi hat am Donnerstag gewaltsam eine Kundgebung von mehreren hundert Katholiken aufgelöst. Die Gläubigen hatten für die Freilassung von vier Glaubensbrüdern demonstriert, die von den Behörden verhaftet worden waren. Wie die Nachrichtenagentur apic meldet, trieben die Sicherheitskräfte die Menge mit Gummiknüppeln auseinander, wobei es zahlreiche Verletzte gegeben haben soll. Einige Demonstranten wurden verhaftet. Die Stimmung unter den Katholiken Hanois ist derzeit besonders angespannt, da die Behörden eine Gruppe von Redemptoristen zum Verlassen ihres Klosters und zur Räumung der dazugehörigen Pfarrkirche zwingen wollen.

(Apic/ RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*