Schulfrei wegen Ramadan

(Luzern) Professor Markus Ries will christliche Feiertage abschaffen und stattdessen muslimische Feiertage einführen, das berichtet der Blick. Ries, der Kirchenhistoriker und Mitglied der Christdemokratischen Volkspartei (CVP) ist, sei der Meinung, daß katholische Feiertage wie Mariä Himmelfahrt nur noch von einer kleinen Minderheit ernsthaft begangen würden. Er glaube nicht, daß sich solche Feiertag noch lange halten könnten.

Deshalb schlägt der Luzerner Professor – als katholischer Theologe – vor, daß die Katholiken einige ihrer Feiertage an andere Religionen abgeben, wie z. B. an die Muslime. So könnte man – so der Vorschlag von Ries – das Ende des Fastenmonats Ramadan mit dem Fest Bayram (einer der höchsten Feiertage im Islam) feiern. Der Kirchenhistoriker sei sich allerdings bewußt, daß sein Vorschlag kaum realisiert würde, so die Zeitung weiter. „Immer weniger Leute hätten Verständnis dafür, wenn die einen den anderen wegen ihres Glaubens vorschreiben, was sie zu tun hätten.“

(JB)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*