Solschenizyn wählte seine Begräbnisstätte schon fünf Jahre vor seinem Tod

(Moskau) Der russische Schriftsteller und Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn soll am Mittwoch im Moskauer Donskoj-Kloster beigesetzt werden. „Dort findet auch der Gottesdienst statt“, sagte Oberpriester Nikolai Balaschow vom Moskauer Patriarchat am Montag gegenüber RIA Novosti.

„Als gläubiger Christlicher bereitete sich Solschenizyn auf seinen Tod vor und hatte schon vor fünf Jahren Patriarch Alexij II. in einem Brief darum gebeten, auf dem Donskoj-Klostergelände beigesetzt zu werden“, hieß es. Der Patriarch habe seinen Segen gegeben.

(RIA Novosti/ JF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*