Vietnams Katholiken hoffen auf diplomatische Beziehungen zwischen ihrem Land und dem Vatikan

(Hanoi) Vietnams Katholiken hoffen, daß das kommunistische Regime des Landes bald diplomatische Beziehungen mit dem Heiligen Stuhl aufnimmt. Davon erwarten sie sich „mehr gegenseitiges Verständnis und eine Reduzierung der religiösen Diskriminierung.“ Dies ist eine häufig geäußerte Meinung, auf die eine päpstliche Delegation im ganzen Land trifft.

Die Delegation des Heiligen Stuhls unter Leitung des Unterstaatssekretärs für die Beziehungen zu den Staaten, Msgr. Pietro Parolin, bereist derzeit das südostasiatische Land. Heute wird sie von Saigon kommend in Ho Chi Min-Stadt, dem ehemaligen Saigon, eintreffen. Die Vertreter des Vatikans trafen bereits mit zahlreichen vietnamesischen Priestern zusammen. Ein besonderes Anliegen der Kirche in Vietnam ist es, gleichberechtigt am Bildungs- und Erziehungswesen des Landes teilhaben zu können und dafür eigene Einrichtungen schaffen zu können.

(Asianews/JF)

Sie lesen gern Katholisches.info? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!





Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*