Anliegen des Motu proprio Summorum Ponitificum nicht erreicht

(Osna­brück) Der Bischof von Osna­brück Franz-Josef Bode meint das Anlie­gen des Motu pro­prio Summorum Poniti­fi­cum sei nicht erreicht. Ziel von Papst Bene­dikt XVI. sei es Bode zufol­ge gewe­sen, die Tra­di­tio­na­li­sten in der katho­li­schen Kir­che wie­der mehr ein­zu­bin­den. „Ich glau­be nicht, daß dies ein­ge­tre­ten ist“ sag­te Bode am Mitt­woch in Osna­brück vor der offi­zi­el­len Eröff­nung des 97. Deut­schen Katho­li­ken­ta­ges.

(JB)