Hemel bezichtigt Bischof Hanke der Lüge

(Eichstätt) Der zum Präsidenten der Uni gewählte und dann doch abgelehnte Theologe Ulrich Hemel hat Widerspruch beim Bistum Eichstätt eingelegt. In dem Schreiben heißt es, Bischof Gregor Maria Hanke habe Hemel hingehalten und belogen. Dies meldete heute der Bayerische Rundfunk.

Der Widerspruch beim Bistum soll laut Hemel nicht dazu dienen, die Entscheidung des Bischofs noch zu ändern. Hanke könne ihn „als Präsident dieser Uni nicht mehr gewinnen“.

(JB)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*