Kirche in Afrika sehr dynamisch — Anteil der afrikanischen Katholiken wächst – Statistisches Jahrbuch der Kirche 2008 veröffentlicht

(Vati­kan) Vor weni­gen Tagen wur­de das Sta­ti­sti­sche Jahr­buch der katho­li­schen Kir­che ver­öf­fent­licht. Anhand von aktu­el­len Zah­len, Gra­phi­ken und Tabel­len wird das welt­wei­te pasto­ra­le Netz der Kir­che sicht­bar gemacht und der pasto­ra­le Ein­satz auf allen fünf Kon­ti­nen­ten dar­ge­stellt. Aus den Anga­ben geht her­vor, daß die Kir­che in Afri­ka beson­ders dyna­misch ist und am deut­lich­sten wächst. Der Anteil der Katho­li­ken Afri­kas ist von 12,4 Pro­zent im Jahr 2000 auf 14 Pro­zent im Jahr 2006 gestie­gen (das sind die Ver­gleichs­zeit­räu­me des Jahr­bu­ches 2008). In Euro­pa hin­ge­gen, sind die Zah­len teils rück­läu­fig, teils ist das Wachs­tum zumin­dest gerin­ger. In Euro­pa leb­ten 2006 25 Pro­zent aller Katho­li­ken. Im Jahr 2000 waren es 26,8 Pro­zent. Die Zahl der Seel­sor­ge­ein­hei­ten ist im sel­ben Zeit­raum welt­weit von 409.000 auf 428.000 gewach­sen.

Das Sta­ti­sti­sche Jahr­buch wird vom Sta­ti­stik­amt der Kir­che her­aus­ge­ge­ben und erscheint im Ver­lag des Vati­kans Libre­ria Edit­ri­ce Vati­ca­na. Jähr­lich aktua­li­siert, bie­tet die Ver­öf­fent­li­chung Infor­ma­tio­nen über die Zahl der Getauf­ten, der neu errich­te­ten Diö­ze­sen, Bischö­fe, Prie­ster, Dia­ko­ne, Ordens­leu­te, Semi­na­ri­sten und Theo­lo­gie­stu­den­ten sowie über die geo­gra­phi­sche Ver­tei­lung der Katho­li­ken auf die ein­zel­nen Welt­ge­gen­den und Staa­ten, Pfar­rei­en, Pasto­ral­ein­hei­ten, Kate­che­ten u.v.m.

Das Sta­ti­sti­sche Jahr­buch 2008 ergänzt das bereits im Febru­ar ver­öf­fent­lich­te Päpst­li­che Jahr­buch.

(Avvenire/JF)