Kardinalstaatssekretär Bertone befördert

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. hat Kar­di­nal­staats­se­kre­tär Tar­ci­sio Ber­to­ne in den Rang der Kar­di­nal­bi­schö­fe beför­dert. Er wies ihm an die­sem Sams­tag den Titu­lar­sitz von Fra­sca­ti zu. Bereits seit dem 4. April 2007 ist Ber­to­ne Camer­len­go der Römi­schen Kir­che. Ihm kommt eine beson­de­re Bedeu­tung im Fal­le eines Papst­tods zu. Ber­to­ne war zuvor Kar­di­nal­prie­ster mit dem Titel der Dia­ko­nie „S. Maria Ausi­lia­tri­ce“ in der Via Tus­co­la­na, die „pro hac vice“ also auf sei­ne Per­son hin zur Titel­kir­che eines Kar­di­nal­prie­ster erhöht wor­den war.

(RV)