„Nein zu einer von außen auferlegten Kultur des Todes“

(Mapu­to) „Noch ein­mal wol­len wir uns mit dem Übel der Abtrei­bung befas­sen, ein The­ma, daß uns gro­ße Sor­ge berei­tet“, so die Bischö­fe von Mosam­bik, die in einem Doku­ment, das sie am Ende ihrer Früh­jahrs­voll­ver­samm­lung 2008 ver­öf­fent­lich­ten, ihre Ableh­nung im Hin­blick auf die Libe­ra­li­sie­rung der Abtrei­bung Aus­druck ver­lei­hen.

Die Bischö­fe emp­feh­len die Lek­tü­re und Ver­brei­tung ihres Hir­ten­briefs zum The­ma Abtrei­bung mit dem Titel Ja zum Leben und nein zum Tod. „Die Wer­te, die das Mensch­heits­ge­wis­sen errun­gen hat, dür­fen nicht von ego­isti­schen Ein­stel­lun­gen und Inter­es­sen von Min­der­hei­ten zer­stört wer­den, die kein Inter­es­se an den Wer­ten des Lebens in allen sei­nen Dimen­sio­nen haben“, so die Bischö­fe von Mosam­bik.

„Wir sind für den Schutz der Gesund­heit und des Lebens der Frau und wir möch­ten in die­sem Bereich unse­ren Bei­trag lei­sten. Der Schutz des Lebens und der Gesund­heit der Frau darf jedoch nicht durch den Tausch mit dem Leben des­sen (des unge­bo­re­nen Kin­des) gesche­hen, der sich nicht weh­ren kann“, so die Bischö­fe.

„Doch das Schlimm­ste ist, daß die mei­sten Abtrei­bun­gen, und die zahl ist erschreckend, nicht ein­mal auf den Schutz des Lebens der Mut­ter abzie­len. In den mei­sten Fäl­len, sind es ego­isti­sche Grün­de und/oder wirt­schaft­li­che Inter­es­sen, in Ver­bin­dung mit einer Kul­tur des Todes und dem Schwin­den des Gewis­sens sowie dem Ver­lust authen­ti­scher Wer­te. Bei unse­rem Kampf für das Leben, begin­nen wir mit der Ableh­nung und der Denun­zie­rung einer Kul­tur und einer Men­ta­li­tät, die die Wer­te des Lebens schwin­den las­sen. Wir sind ein sou­ve­rä­nes Land, jedes Volk hat eine eige­ne Kul­tur, mit der es sich iden­ti­fi­ziert und kein Land darf einem ande­ren sei­ne Kul­tur auf­zwin­gen.“

Auf der Tages­ord­nung der Früh­jahrs­voll­ver­samm­lung der Bischö­fe von Mosam­bik stan­den auch pasto­ra­le Anlie­gen und die Aus­bil­dung des Kle­rus sowie der Aus­bau der Katho­li­schen Uni­ver­si­tät Mosam­bik.

(Fides)