Alexij II. sagt Treffen mit Erzbischof von Moskau ab

(Mos­kau) Der Patri­arch der rus­sisch-ortho­do­xen Kir­che, Ale­xij II., hat ein Tref­fen mit dem neu­en römisch-katho­li­schen Erz­bi­schof von Mos­kau abge­sagt. Grün­de für die Absa­ge wur­den nicht bekannt gege­ben. Das Tref­fen hät­te an die­sem Mitt­woch statt­fin­den sol­len. Es wäre die erste Zusam­men­kunft eines katho­li­schen Bischofs in Ruß­land mit dem Ober­haupt des Mos­kau­er Patri­ar­chats seit über zehn Jah­ren gewe­sen. Der katho­li­sche Erz­bi­schof von Mos­kau, Pao­lo Pez­zi, wird Ostern in Königs­berg fei­ern. Erst­mals seit 1991 wird somit die katho­li­sche Gemein­de in der rus­si­schen Haupt­stadt Ostern ohne „ihren“ Erz­bi­schof fei­ern.

(Asianews/ RV)