Benedikt XVI. besucht die USA — Programm der achten apostolischen Auslandsreise des Papstes

(Vati­kan) Vom 15. Bis 21. April besucht Papst Bene­dikt XVI. auf sei­ner ach­ten apo­sto­li­schen Rei­se die USA und die Ver­ein­ten Natio­nen (Katho­li­sches berich­te­te). Der Pres­se­saal des Hei­li­gen Stuhls gab heu­te das detail­ier­te Pro­gramm der Rei­se bekannt.

Am 15. April wird der Papst um 16 Uhr auf der Air For­ce Base in Washing­ton mit dem Flug­zeug lan­den und zu einem pri­va­ten Tref­fen mit Prä­si­dent Geor­ge W. Bush und des­sen Frau zusam­men­kom­men. Anschlie­ßend wird er sich in die apo­sto­li­sche Nun­tia­tur nach Washing­ton bege­ben.

Am Mor­gen des 16. April wird der Papst in der Nun­tia­tur die Hl. Mes­se fei­ern und anschlie­ßend zur offi­zi­el­len Begrü­ßungs­ze­re­mo­nie das Wei­ße Haus auf­su­chen (10.30 Uhr), bei der eine Anspra­che des Pap­stes und ein offi­zi­el­les Tref­fen mit dem Prä­si­den­ten der USA vor­ge­se­hen ist. Für 13 Uhr ist in der Nun­tia­tur ein Mit­tag­essen mit den Kar­di­nä­len der Ver­ei­nig­ten Staa­ten und dem Vor­stand der ame­ri­ka­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz geplant. Um 16.45 Uhr wird der Hei­li­ge Vater dort mit Ver­tre­tern katho­li­scher kari­ta­ti­ver Orga­ni­sa­tio­nen und Stif­tun­gen zusam­men­tref­fen. Um 17 Uhr wird er sich im Auto in den Natio­nal Shri­ne of the Imma­cu­la­te Con­cep­ti­on von Washing­ton bege­ben, dort um 17.45 Uhr die Ves­per beten und mit den ame­ri­ka­ni­schen Bischö­fen zusam­men­tref­fen, an die er eine Anspra­che hal­ten wird.

Der 17. April beginnt mit einer Hei­li­gen Mes­se im Natio­nals Sta­di­um von Washing­ton (10 Uhr) mit der Home­lie des Pap­stes. Im Anschluß dar­an fährt der Papst im Auto zur Catho­lic Uni­ver­si­ty of Ame­ri­ca von Washing­ton, wo er um 17 Uhr samt Anspra­che mit katho­li­schen Pro­fes­so­ren und Stu­den­ten zusam­men­tref­fen wird. Um 18.30 Uhr folgt eine Begeg­nung mit ande­ren Reli­gio­nen im John Paul Cul­tu­ral Cen­ter von Washing­ton, wo eben­falls eine Rede des Pap­stes vor­ge­se­hen ist.

Am 18. April wird der Papst die Hei­li­ge Mes­se wie­der­um in der Nun­tia­tur fei­ern und um 7.50 Uhr nach New York auf­bre­chen. Sei­ne Ankunft ist dort für 9.45 Uhr am John F. Ken­ne­dy-Flug­ha­fen vor­ge­se­hen. Im Hub­schrau­ber wird er dann um 10.30 Uhr die Wall Street in Man­hat­tan errei­chen und sich von dort im Auto zum Glas­pa­last der Ver­ein­ten Natio­nen bege­ben. Dort wird er sich mit einer Rede vor der UN-Haupt­ver­samm­lung an alle Staa­ten der Welt wen­den. Anschlie­ßend wird er der apo­sto­li­schen Ver­tre­tung bei den Ver­ein­ten Natio­nen und dem UN-Per­so­nal einen Besuch abstat­ten. Am Nach­mit­tag ist um 18 Uhr in der St. Joseph-Kir­che von New York ein öku­me­ni­sches Tref­fen mit einer Anspra­che des Pap­stes geplant. Um 19.30 Uhr ist ein Abend­essen mit den Kar­di­nä­len und den Bischö­fen der USA vor­ge­se­hen.

Der 19. April beginnt um 9.15 Uhr mit einer Hei­li­gen Mes­se mit Prie­stern und Ordens­leu­ten der USA in der St. Patrick-Kathe­dra­le von New York. Zu Fuß wird der Hei­li­ge Vater anschlie­ßend das erz­bi­schöf­li­che Palais von New York auf­su­chen. Um 12 Uhr fin­det dort das Mit­tag­essen mit den Bischö­fen der Erz­diö­ze­se statt. Am Nach­mit­tag trifft der Papst um 16.30 Uhr Jugend­li­che und die Semi­na­ri­sten des St. Joseph-Semi­nars von New York und wird sich um 17 Uhr in einer Anspra­che an die Jugend wen­den.

Am Sonn­tag, den 20. April wird Bene­dikt XVI. im Auto von der erz­bi­schöf­li­chen Resi­denz zum „Ground Zero“ in New York fah­ren (9.10 Uhr), um den Ort des Atten­ta­tes vom 11. Sep­tem­ber 2001 auf­zu­su­chen und dort zu beten (9.30 Uhr). Um 14.30 Uhr wird er im Yan­kee Sta­di­um in New York die Hei­li­ge Mes­se zele­brie­ren und die Home­lie hal­ten. Damit schließt das offi­zi­el­le Pro­gramm weit­ge­hend ab. Um 19 Uhr wird er Man­hat­ten mit dem Hub­schrau­ber ver­las­sen. Um 20 Uhr folgt die Abschluß­ze­re­mo­nie am John F. Ken­ne­dy-Flug­ha­fen mit der letz­ten Anspra­che des Hei­li­gen Vaters auf ame­ri­ka­ni­schem Boden. Für 20.30 Uhr ist der Rück­flug geplant.

(SIR/JF)