Polnische katholische Wochenzeitung „Niedziela“ unterstützt das Moratorium zur Abtreibung

(Tschen­sto­chau) Die katho­li­sche Wochen­zei­tung Nied­zie­la gehört zu den am mei­sten gele­se­nen katho­li­schen Ver­öf­fent­li­chun­gen in Polen. In den ver­gan­ge­nen Tagen ver­öf­fent­li­che Niezdzie­la den Wort­laut des Mora­to­ri­ums des ita­lie­ni­schen Jour­na­li­sten Giu­lia­no Fer­ra­ra zur Abtrei­bung und appel­lier­te damit an alle Polen mit der Bit­te um Unter­stüt­zung für die Initia­ti­ve. Die Wochen­zei­tung bat dabei um Unter­stüt­zung für das Mora­to­ri­um am Arbeits­platz, in den Schu­len, an der Uni­ver­si­tät, in den Pfarr­ge­mein­den und in den ver­schie­de­nen kirch­li­chen Bewe­gun­gen. Außer­dem ver­schick­te die Redak­ti­on den Text des Mora­to­ri­ums an pol­ni­sche Abge­ord­ne­te, Poli­ti­ker und wich­ti­ge Per­sön­lich­kei­ten aus Krei­sen der Kul­tur und der Kirche.

In sei­ner Prä­sen­ta­ti­on zum Mora­to­ri­um betont der Chef­re­dak­teur der katho­li­schen Wochen­zei­tung Mgr. Ire­neusz Sku­bis: „Wir soll­ten auch in Polen den Appell an die Ver­ein­ten Natio­nen unter­schrei­ben, denn jedes Men­schen­le­ben ist ein hei­li­ges Geschenk.“ Nied­zie­la stell­te den Text des Mora­to­ri­ums auch auf die eige­nen Internetseiten.

(Fides)

Sie­he auch
Abtrei­bungs­mo­ra­to­ri­um-Jetzt!