In Italien streben Lebensrechtler ein Moratorium zur Abtreibung an

(Rom) Der Verein „Kardinal-Van-Thuan-Sternwarte“ unterstützt den Vorschlag eines Moratoriums zur Abtreibung. Die Frage des Lebens sei so zentral in der Soziallehre der Kirche und von solch einer fundamentalen Bedeutung, daß sie eine wirkliche menschliche und soziale Praxis prägen müsse, erklärte der Vorsitzende der Organisation, Erzbischof Giampaolo Crepaldi in einer Pressemeldung. Abtreibung sei ein systematisches und sogar selektives Instrument, den Menschen zu kommerzialisieren, erklärt der Direktor der Kardinal-Van-Thuan-Sternwarte. In einigen Ländern sei Abtreibung ein Mittel, Mädchen zu beseitigen, die als weniger lohnend gelten. Der Vorschlag nach dem beschlossenem Moratorium zur Todesstrafe auf ein Moratorium zur Abtreibung hinzuarbeiten, kam von italienische Tageszeitung Il Foglio. Die Kardinal-Van-Thuan-Sternwarte fördert in Erinnerung an den vietnamesischen Kardinal die Soziallehre der Kirche auf internationaler Ebene.

(sir)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*