Bischof endlich geweiht

(Peking) Die staatlich erlaubte Kirche in China hat erneut einen Bischof mit Zustimmung des Vatikans geweiht. Der neue Koadjutor-Bischof von Ningxia, der 40-jährige Joseph Li Jing, wurde mit zweiwöchiger Verzögerung geweiht. Die Bischöfe, die die Weihe vornahmen, sind sowohl vom Heiligen Stuhl als auch von der chinesischen Regierung anerkannt. Die Regierung hatte die Feier bisher ohne offizieller Begründung verboten. Der Heilige Stuhl hatte Bischof Joseph Li Jing bereits vor drei Jahren ernannt. Damit würde Li nach dem Rücktritt oder Tod des jetzigen Bischofs automatisch die Nachfolge antreten. Bereits Anfang Dezember waren in China zwei Bischöfe mit Erlaubnis des Papstes ernannt worden.

(Asianews)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*