Gespräche zwischen Israel und dem Vatikan verzögern sich weiter

(Vatikan) Auch die neue Gesprächsrunde zwischen Israel und dem Vatikan hat zu keiner Einigung über Rechts-, Eigentums- und Steuerfragen der Kirche im Heiligen Land geführt. Die Delegationen trafen sich zwei Tage lang in Jerusalem; nach Agenturangaben legte die israelische Seite dabei Kompromißvorschläge vor, die aber noch nicht zu einem endgültigen Text führten. Die Verhandlungen dauern, mit großen Unterbrechungen, schon länger als zehn Jahre; Verzögerungen führen hin und wieder zu spürbarem Unmut im Vatikan.


(Ansa)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*