Kolpingwerk erinnert an seinen Gründer zum 142. Todestag

(Köln) „Adolph Kolping war ein Priester mit Bodenhaftung. Er weist Wege aus einer lebensfremden Religiosität und kirchlichem Gettoverhalten.“ So beschreibt Alois Schröder, Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland den Stifter des Verbandes. Der Todestag Adolph Kolpings am 4. Dezember zählt zu den Hochfesten für das Kolpingwerk und wird in den etwa 2700 Kolpingsfamilien in Deutschland ebenso gefeiert, wie in den etwa 6000 Kolpingsfamilien weltweit.

(ots)

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*