Dalai Lama wird nicht vom Papst empfangen

(Vati­kan) Beim Ita­li­en-Besuch des Dalai Lama Mit­te Dezem­ber kommt es offen­bar nicht zu einer Begeg­nung mit dem Papst. Das mel­det unter ande­rem die Zei­tung La Repub­bli­ca. Der Direk­tor des vati­ka­ni­schen Pres­se­saa­les, P. Fede­r­i­co Lom­bar­di SJ, sag­te heu­te, „daß auf dem Ter­min­plan kei­ne Begeg­nung mit dem Dalai Lama“ steht. Gleich­zei­tig ver­wies er dar­auf, daß es nie eine offi­zi­el­le Ankün­di­gung eines der­ar­ti­gen Ereig­nis­ses gege­ben habe.

Der Dalai Lama war schon häu­fig im Vati­kan. So nahm er Mit­te der neun­zi­ger Jah­re auch am umstrit­te­nen Frie­dens­ge­bet der Reli­gio­nen teil, zu dem Papst Johan­nes Paul ihn nach Assi­si ein­ge­la­den hat­te. Im Okto­ber letz­ten Jah­res traf der Dalai Lama im Vati­kan mit Papst Bene­dikt XVI. zusam­men. Die­ser Besuch wird vom Vati­kan als pri­vat ein­ge­stuft.

(JF)