Kolpingwerk gegen aktive Sterbehilfe

Aktive Sterbehilfe sei ein eklatanter Verstoß gegen das fünfte Gebot. Du sollst nicht töten! Das betonte Alois Schröder, Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland. Der Geistliche zeigte sich entsetzt über den jetzt bekannt gewordenen Fall einer Sterbehilfe mit Zustimmung der Klinikleitung an der Berner Universitätsklinik. Unter dem Anspruch von Humanität werde hier einer Kultur des Todes das Wort geredet. „Wehret den Anfängen, damit so etwas nicht auch in Deutschland passiert“, so Schröder wörtlich. Organisationen, die diese Form von Sterbehilfe propagieren, müssten verboten werden.

(PM/ JF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*