Leichte Zunahme bei Neueintritten in Priesterseminare

(München/ Hei­li­gen­kreuz) Die Prie­ster­se­mi­na­re in Deutsch­land erle­ben einen beschei­den­den Auf­schwung. Nach der gestern vor­ge­leg­ten Jah­res­sta­ti­stik über die Zahl der Neu­ein­trit­te zum Stich­tag 31. Okto­ber 2007 haben sich bis­her 199 Prie­ster­amt­skan­di­da­ten ange­mel­det. Im Vor­jahr waren es im Ver­gleichs­zeit­raum 190.

Der Münch­ner Regens Dr. Franz Joseph Baur, Vor­sit­zen­der der Deut­schen Regen­ten­kon­fe­renz, zeig­te sich ange­sichts des Auf­wärts­trends bei Neu­zu­gän­gen erfreut und sag­te: „Der Ver­gleich mit den Vor­jah­ren zeigt eine gewis­se Sta­bi­li­tät in der Gesamt­zahl und sogar eine leich­te Zunah­me bei den Neueintritten.“

Die Gesamt­zahl der Semi­na­ri­sten ist mit 894 annä­hernd gleich wie im Vor­jahr (897). Bei den Neu­ein­trit­ten läßt sich seit dem Jahr 2004 ein kon­ti­nu­ier­li­cher Auf­wärts­trend erken­nen. In der Sta­ti­stik über die neu geweih­ten Prie­ster wird die­se posi­ti­ve Ent­wick­lung aller­dings erst in den kom­men­den Jah­ren zum Tra­gen kom­men. Vor­erst wur­de mit 111 Wei­hen ein Tiefst­stand erreicht – 1998 hat­ten noch 171 Semi­na­ri­sten die Prie­ster­wei­he empfangen.

Welt­weit ist die Zahl der Prie­ster aller­dings um 169 ange­stie­gen, wie die Nach­rich­ten­agen­tur Fides der Kon­gre­ga­ti­on für die Evan­ge­li­sie­rung der Völ­ker berich­te­te. Wäh­rend die Zahl der Diö­ze­san­prie­ster um 769 anstieg (+839 in Ame­ri­ka, +591 in Afri­ka, +541 in Asi­en, ‑1.189 in Euro­pa und ‑13 in Ozea­ni­en), ging die Zahl der Ordens­prie­ster um 600 zurück (+236 in Asi­en, +27 in Afri­ka, ‑695 in Euro­pa, ‑136 in Ame­ri­ka und ‑32 in Ozeanien).

Papst Bene­dikt XVI. besuch­te im Rah­men sei­ner Wall­fahrt nach Maria­zell auch das Zister­zi­en­ser­stift Hei­li­gen­kreuz im Wie­ner­wald, dem gegen­wär­tig 78 Mön­che ange­hö­ren (der höch­ste Per­so­nal­stand seit 200 Jah­ren). Sie betrei­ben mit der Päpst­li­chen Phi­lo­so­phisch-Theo­lo­gi­schen Hoch­schu­le Bene­dikt XVI., wo mehr als 110 Semi­na­ri­sten und Ordens­stu­den­ten unter­rich­tet wer­den, eine der größ­ten Prie­ster­aus­bil­dungs­stät­ten im deutsch­spra­chi­gen Raum.

(Zenit)